Festival Look

Festival Look

Sommervibes beim Festival

Der Sommer ist da und die Festivals sind wieder im vollem Gange. Egal ob Rock, Electronic oder HipHop und der dergleichen, für jeden Musikgeschmack gibt es ein Festival auf dieser Erde. In Malta beispielsweise gibt es das Earthgarden Festival und natürlich das berühmt berüchtigte Isle of MTV; um nur zwei der größten Festivals auf Malta zu nennen. Doch was ziehe ich auf einem Festival an? Das ist eigentlich eine gute Frage. Ich bin defintiv der Typ, der das anzieht worauf er Lust hat und in dem er sich auch wohlfühlt den ganzen Tag. Wenn ich mir anschaue, wie alle durchdrehen beim Coachella Festival muss ich ganz ehrlich nur den Kopf schütteln. Wer bitte läuft denn so freiwillig angezogen rum? Also bitte, das kann doch nicht euer Ernst sein. Wie auch bei der Fashion Week in Berlin denke ich, dass es nicht mehr um die Musik in erster Linie bei manch einem Besucher geht, sondern nur um das „gesehen“ werden. Denn wer da war ist, ist IN und kann vielleicht den ein oder anderen lukrativen Werbedeal auf Instagram abschliessen. So wandern jedes Jahr etliche Instagram Influencer nach Coachella. Doch ist das die Intiution die solch ein Festival verkörpern sollte? Denken wir doch mal daran wie alles angefangen hat: Woodstock eines der ersten Festivals überhaupt. Da ging es um Frieden, Liebe und Spass. Heute geht es um Werbung, Werbung und nochmals Werbung; ach ja und zu guter letzt Selbstdarstellung.

Festival das Portal der Selbstdarstellung

Festivals die neue Form der Selbstdarstellung. Ohne ein Foto vor einem riesengroßen Riesenrad im Feed ist man ein Nobody. Ist das die neue Art von Festival? Man könnte meinen das Instagram der Veranstalter aller Festivals auf dieser Welt ist, denn ohne diese Plattform wären auch einige der vielen Festivals gar nicht erst so bekannt geworden. Kostenlose Werbung für den Veranstalter und beste Selbstdarstellplattform für Instagram Influencer. Beste Kombi ever 😉 Profit sicherlich auf beiden Seiten, da bin ich mir ganz sicher. Doch wir wollen ja nicht alles schlecht reden. Es macht ja Spass auf ein Festival zu gehen, ganz klar, ich gehe selbst auch mega gerne auf Festivals, wenn es die Zeit und meine Geldbörse zulässt. Denn man muss hier ganz klar sagen, dass manche Festivals soooooo teuer sind das man sich das wirklich gar nicht erlauben kann oder dafür das Budget des Sommerurlaubs drauf geht. Und genau das zeigt den Punkt, wo solche Festivals angekommen sind.

 

 

 

Ich habe keine Zeit für schlechte Musik.

Wir dürfen nie vergessen wofür ein Festival veranstaltet wird und der einzig wahre Grund ist hier die Musik. Nichts anderes sollte im Fokus stehen. Eine klare Message des Festivals, wie beispielsweise Umweltschutz gepaart mit toller Musik ist mir tausend mal lieber als eine Veranstaltung à la Coachella, wo es NUR um die Selbstdarstellung geht. Frage mich an dieser Stelle wirklich warum die überhaupt noch eine Bühne aufbauen. Naja wir leben in einer kommerziellen Welt, die es sich als Ziel gesetzt hat, uns das Geld so schnell wie möglich am besten jeden Tag aus der Tasche zu ziehen. Leider können wir daran nichts ändern und so bleibt mir nur noch an dieser Stelle zu sagen: NO BAD VIBES – i`m a Rockstar 🙂

 

 

 

Caroline
Caroline Kynast ist die Gründerin von CAROLINEKYNAST.com. Seit Ihrem Marketing Studium arbeitet Sie als Bloggerin und Freelancerin im Bereich Social Media Marketing.

You May Also Like