OUTFIT | BLOGGER LOOKBOOK | Der Rock

OUTFIT | BLOGGER LOOKBOOK | Der Rock

Die monatliche Blogparade

Es ist wieder Zeit für unsere Blogparade. Nach einer kleinen Pause melden wir uns wieder zurück. Diese Woche zeigen wir Euch auf den verschiedensten Kanälen, die verschiedensten Looks zum Thema ROCK. Rock it Baby – so hätte das Motto locker heißen können, denn wenn ich so recht überlege frage ich mich ernsthaft wann ich das letzte Mal einen Rock an hatte. Eigentlich verstehe ich es nicht, so ist doch ein Rock egal ob kurz oder lang doch ein wahres Stylingwunder. Dieses werden wir Euch diese Woche beweisen. Am Ende dieses Beitrages  findet Ihr wieder alle Teilnehmer einmal mit Ihrem jeweiligen tollem Blog verlinkt. Also schaut gerne bei meinen Kolleginnen vorbei denn wir unterscheiden uns nicht nur äußerlich sondern auch wahrlich in den Stylings.

Rock H&M Trend | Shirt GANNI | Schuhe BILLI BI | Ketten AMAZON

Das Sinnbild der Weiblichkeit

Der Rock als Sinnbild der Weiblichkeit, schon immer gewesen und lange Zeit durch Hosenträgerinnen ab den 70er Jahren verdrängt, erlangt der Rock doch wieder ein Fashion Revival. Denn Röcke sind wahre Figurwunder, die kleine Problemzönchen ganz einfach kaschieren können. Vorausgesetzt: Sie werden richtig ausgewählt. Denn, ob ein Rock schmeichelt oder aufträgt, richtet sich nach dem Figurtyp. Eine Styling-Regel gilt allerdings immer: Die ideale Länge hat der Rock, wenn er an der schmalsten Stelle eurer Beine endet. Für viele Frauen, wie mich eingschlossen, ist die knapp über oder unterhalb der Knie.

Mein Favorit: der Maxirock

Maxiröcke sind einfach wunderbar lutfig, herrlich feminin und noch dazu unschlagbar bequem. Gerade an heißen Tagen ist für mich ein Maxirock eine ideale Alternative zu einem Kleid. Aber wozu kombinieren? Ganz einfach! Schlicht und sportlich ist die Kombi aus Maxirocck und Tanktop beispielsweise, wenn Ihr es aber vielleicht ein wenig verspielter und mädchenhafter mögt, dann könnt Ihr ein Oberzeil mit zarten Spaghetti Trägern (Lingerie Oberteil) auswählen. Was auch sehr gut mit einem Maxirock harmoniert ist eine Carmenbluse. So wirkt der Sommerlook sofort opulenter und ausgefallener; daher eher für den Abend geeignet. Cool ist der Maxirock in Kombi mit einem Streifenshirt. Dieser französische Mix ist absolut trendy und versprüht in wahrsten Sinne des Wortes französischen Flair.

Oberteil rein oder raus?

Die Fragen aller Fragen – fakt ist das Ihr euer Oberteil zum Maxirock sowohl in den Bund stecken oder auch drüber tragen könnt. Ich bin ein Fan der geknoteten Shirt Variante beispielsweise, da es dann lockerer und nicht so steif ausschaut. Tipp: Wenn ihr ein etwas voluminöseres Oberteil tragt, könnt ihr auch nur eine Seite locker in den Bund stecken, das wirkt einfach lässig. Falls Ihr das Oberteil defintiv über den Maxirock tragen möchtet, dann solltet Ihr unbeidngt darauf achten, dass es nicht zu lang ist. Perfekt eignen sich hier Tops oder Shirts, die maximal bis zur Hüfte reichen.

Welche Schuhe passen zum Maxirock?

Auch bei den Schuhen zum Maxirock gilt: Erlaubt ist, was gefällt. Also lasst eurer Fantasie freien Lauf. Ich liebe es einfach den Maxirock mit Mules und Sneakern zu kombinieren. Aber auch filigrane flache Sandalen gerade im Sommerurlaub lassen den Maxirock sofort filigran und verspielt wirken.

So und nun seit Ihr dran – wie gefällt Euch mein Maxirock Look? Oder seit Ihr doch eher die Minirock Liebhaber? Freue mich auf Euer Kommentare und wünsche Euch eine wundervolle Woche.


PHOTOS © Sarah Pritzel, Düsseldorf

 

Montag MRLSBLG | Dienstag MODESALAT | Mittwoch LA KATY FOX | Donnerstag MEET THE HAPPY GIRL | Freitag AMI COCO | Samstag DARLING RINA | Sonntag YASZIH

 

Caroline
Caroline Kynast ist die Gründerin und Bloggerin hinter CAROLINEKYNAST , einem Fashion- und Streetstyle Blog aus Deutschland.

You May Also Like