OUTFIT | LEO | SLINGPUMPS | Der knallige Frühling

OUTFIT | LEO | SLINGPUMPS | Der knallige Frühling

Aber wo?

Der knallige Frühling mit Sommer und wunderschönen angenehmen Temperaturen um die 20 Grad und Sonnenschein – ja so wünschen wir es uns. Aber was bekommen wir? Genau Schnee, Regen und Kälte. Also ganz weit davon entfernt kurze Röcke zu tragen oder gar einen Bikini um sich am nächsten Stausee abzukühlen. Das Wetter spielt verrückt – Klimawandel? Nein haben wir nicht, gibts nicht und interessiert auch fast zu 80 Prozent niemanden in der Bevölkerung. Warum? Weil es Öko ist oder weil man sowieso nichts dran ändern kann.

Diese Einstellung passt absolut zum Wetter in Deutschland – nass und kalt und meist dunkel. Lachende Menschen auf der Straße? Fast null. Eine nettes HALLO beim vorbei gehen oder beim Betreten eines Geschäftes? Nein Fehlanzeige. Wo ist Sie hin die Erziehung? Oder hat dies gar nichts mit Erziehung zu tun. Ich denke es hat echt wirklich mit den Temperaturen zu tun. Schauen wir auf die Menschen im Süden so erstrahlen diese jeden Tag aufs neue in absoluter Lebensfreude. Diese Lebensfreude spiegelt sich heute beispielsweise in meinem dargestellten Outfit wieder: mit einer lässigen Jeans und einem Paar Slingpumps, könnt Ihr nie was verkehrt machen – aber das nur mal am Rande angemerkt.

Daher habe ich mir angewöhnt in den Jahren jedem Menschen positiv gegenüber zu treten. Auch wenn ich meist zu 50 % enttäuscht werde so habe ich es doch für mich persönlich versucht und kann mich selbst als netten Menschen deklarieren. Oft wird in diversen Bloggergruppen über das Wort Gemeinschaft gesprochen – Gemeinschaft unter Bloggern. Gute Frage ob es das wirklich gibt! Ich denke ja aber die wenigsten meinen diese sogenannte Gemeinschaft ernst. Warum? Ja schaut man genauer hin bzw. ins Detail wird man schnell merken das mit brisanten Informationen nicht wild um sich geschmissen wird. Oder sehen wir in diesen Gruppen die personalisierten E-Mail Adressen von Firmenansprechpartnern? Oder gar deren Telefonnummer und Durchwahl? Nein sehen wir nicht. Aber ich kann es verstehen – denn diese Kontakte hat man sich oftmals erarbeitet.

 

Shirt HIER | Jeans (ähnlich HIER) | Slingpumps (ähnlich HIER)

 

Anderes Beispiel sind die offenen Fakten wieviel manch einer mit seinem Blog verdient oder wieviel er beispielsweise für einen Blogpost oder ein Bild bei Instagram einnimmt. Auch hier ist dann auf einmal in der sogenannten Gemeinschaft Stille angesagt. Ebenfalls ein Thema welches Tod geschwiegen wird. Gehört nicht zu einer Gemeinschaft das man ehrlich zueinander ist? Das man offen miteinander spricht ohne ein Blatt vor dem Mund zu nehmen? Das man zu einer Veranstaltung gehen kann ohne einen Konkurrenzgedanken zu haben? Wenn man diese Fragen mit JA beantworten kann, dann kann man von einer Gemeinschaft sprechen. Ist dies nicht der Fall – dann handelt es sich um Business und das muss vielen noch klar werden. Bloggen bedeutet für viele schon lange kein Hobby mehr, nein es ist zum Business geworden. Kann man dann trotzdem Spass haben? Na klar – was gibt es denn bitteschön schöneres als sein Hobby zum Beruf machen zu können oder eher gesagt zu einem Business.

Und natürlich gehört auch dazu einen gesunden Ehrgeiz zu entwickeln, denn ohne diesen ist (leider) bis dato nie einer erfolgreich geworden. Aber Ehrgeiz bedeutet nicht immer sofort über „Leichen“ zu gehen und keine Rücksicht zu haben – nein ganz im Gegenteil. Ehrgeiz bedeutet für mich dass ich mir jeden Monat Ziele setze, welche ich auf jeden Fall erreichen möchte, um dann im Anschluss, an der Umsetzung dieser Ziele effektiv zu arbeiten. Und da merke ich nichts von einer Gemeinschaft, denn dann bin ich auf mich gestellt bzw. auf das Team angewiesen das wir es schaffen die Ziele des Monats zu schaffen.

Gemeinschaft hin oder her – Business hin oder her. Am Ende des Tages, Monats oder Jahres wollen wir doch alle eins – und dies ist Spass! In diesem Sinne lasst uns nicht soviel von Gemeinschaft, Business oder dergleichen philosophieren sondern geht es einfach an und verlasst Euch einfach auf Euren Instinkt und auf Euch selber. Desto mehr Spass wird am Ende haben und wie von selbst wird eine Gemeinschaft mit Gleichgesinnten entstehen.

LOCATION | HOTEL INDIGO DÜSSELDORF
PHOTO | SARAH GREGER | TAGTRÄUME DESIGN

*Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit P&C Düsseldorf entstanden.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Caroline
Caroline Kynast ist die Gründerin und Bloggerin hinter CAROLINEKYNAST , einem Fashion- und Streetstyle Blog aus Deutschland.

You May Also Like