OUTFIT | LEATHER, LEINEN DRESS & LONG COAT, MULES

OUTFIT | LEATHER, LEINEN DRESS & LONG COAT, MULES

Die Frage nach der Wirklichkeit

Ich muss echt zugeben ich lese einige Blogs, manche lese ich gerne weil ich sie echt mag oder die Personen hinter den Blogs sogar bereits persönlich kenne doch es gibt einige Blogs die ich bis dato noch immer nicht besucht habe. Warum? Sehr gute Frage, welche ich mir diese Woche genauer gestellt habe und diese explizit genaustens wie folgt formuliert habe „Warum lese ich manche Blogs nicht?“.

Auf diese Frage habe ich für mich persönlich 3 Antworten gefunden. Denn natürlich habe ich mir bei der Fragestellung jeden einzelnen Blog in meinem Köpfchen aufgerufen, welcher mir bekannt ist, ich diesen aber nicht lese oder gar besuche. Und hier meine ehrlichen Antworten für Euch (ohne jegliche Namensnennungen der Blogs):

•Ich habe keinen Bezug zu dem Thema des Blogs. Es gibt etliche Blogs die mega gut geschrieben sind, tolle Fotos haben aber die ein Thema behandeln zu dem ich einfach NULL Bezug habe und daher ganz einfach weder lese noch besuche.

•Ich mag die Person bzw. den Blogger nicht. Klingt banal ist aber so. Es gibt Menschen da hat man sogar zuerst den Blog gelesen und hatte sich bereits ein Bild der Person in seinem Köpfchen aufgebaut und dann hat man die Person persönlich getroffen und dachte nur „ne danke“.

•Der Blogger ist abgehoben bzw. surreal. Sorry aber ich glaube das an dieser Stelle viele vielleicht denken, was meint Sie damit. Daher erkläre ich es kurz. Ich lese einen Blog weil der Blog mir in einer Hinsicht etwas „bringt“ – was bitte bringt mir ein Blog von Menschen die in L.A. rumkurven, sich die neuste Gucci Bag gekauft haben, in Monaco bei den Film Festspielen eingeladen sind usw. Ganz ehrlich das Leben ist surreal und ich möchte solch ein Leben auch nicht persönlich führen, daher interessiert mich auch nicht der Blog und de facto lese ich somit auch nicht solche Blogs.


Authentisch sein – einfach wirklich sein – ja das ist mein Wunsch an einen Blog. Was mit dem Instagram Account ist und Co. ist wirklich ganz egal, denn das ist ein anderes Thema. Aber ein Blog muss, um mich als wahren Leser zu gewinnen, eine Persönlichkeit haben. Er muss nicht spektakulär geschrieben sein, muss auch nicht zwingend die besten Fotos haben – nein er muss ganz einfach „wirklich“ sein. Ich muss das Gefühl haben das der Blogger es ernst meint was er da schreibt – und nicht das er das NUR schreibt weil er mehr Klicks auf seinen Blog generieren möchte. Dieses Gefühl habe ich nämlich bei ganz vielen Blogs. Sie stellen sich so Lesernah dar im WWW aber trifft man sie dann in live auf einer Show beispielsweise, ist es eine unnahbare Person like einer A – Prominenz. Sehr schade wie ich finde denn genau dies ist das erschreckende an dem Business – das nicht alles der Wirklichkeit entspricht wie es scheint. Verwundert bin ich nur über ganz viele Leser oder Follower solcher Blogger, das diese dies anscheinend nicht merken oder vielleicht sogar nicht wahr haben wollen.

That`s Life – muss jeder für sich selber entscheiden. Nur leider bleiben somit einige andere lesenswerte Blogs einfach links liegen, da sie von diesen einfach Hyper – Blogs überrolt werden, welche durch eine Marketing Maschinerie die es sich gewaschen hat mehr und mehr gehypt werden. Nun gut, wir haben es alle selbst in der Hand was wir daraus machen. Also machen wir es doch einfach besser und bleiben so wie wir schon immer waren: JUST REAL and just a Blogger.

 

© PHOTOS SARAH GREGER

 

Caroline
Caroline Kynast ist die Gründerin und Bloggerin hinter CAROLINEKYNAST , einem Fashion- und Streetstyle Blog aus Deutschland.

You May Also Like