OUTFIT | Meine Fashion Week Berlin Winter 2018

OUTFIT | Meine Fashion Week Berlin Winter 2018

Berlin Du bist so schön

Nach meiner Fashion Week im Sommer war ich so sauer, das ich nicht dachte, dass ich jemals noch freiwillig eine Fashion Week besuchen möchte / werde. Aber im Januar beschloss ich doch hinzufahren – alleine so ganz auf mich gestellt mit terminen im Gepäck, die ich mir ausgesucht habe. Meine Begleitung war meine allerliebste Berliner Göre schlechthin Vera (FOXYBLONDE). Es gibt einfach nichts besseres als jemanden zu haben mit dem man sich versteht und welcher auch die selben Interesse teilt in Hinblick auf Mode wie einer selbst.

Ich möchte Euch mit diesem Beitrag einige kleine Tipps geben oder eher gesagt kurz erzählen wie ich es mache um auf die Fashion Week zu kommen und Ihr nicht denken müsst das es ein Prestige ist dorthin zu gehen, bzw. denkt das Ihr das vielleicht nie schaffen könntet. Denkt immer daran an Euch zu glauben – dann könnt Ihr auch alles schaffen.

Jacke H&M TREND | Sneaker ADIDAS Gore Tex PRIMEKNIT | Beanie ACNE STUDIOS

Punkt 1 Hotelsuche

Wenn der Termin einmal feststeht wann die Fashion Week ist dann könnt Ihr auch frühzeitig auf die Hotelsuche gehen. Entweder Ihr schreibt einige Hotels an und fragt nett nach einer Koop für die Tage oder Ihr sucht bei TRIVAGO nach einem Low Budget Hotel, wie ich es getan habe. Einige tuen sich aber auch zusammen und buchen eine AIRBNB Wohnung. Das könnt Ihr natürlich auch machen. Ich bin aber eher der Fan eines Hotels, da ich hier den Vorteil von Late Check out habe und meinen Koffer am Abreisetag noch im Hotel lassen kann, wenn mein Flug abends erst geht. So kann ich noch in Ruhe Events besuchen oder noch Termine in Showrooms etc. nachgehen, ohne die Sorge zu haben meinen Koffer mitzuschleppen.

Punkt 2 Termine

Die Termine von Shows und Side Events findest Du immer im offiziellen Kalender der Berliner Fashion Week (HIER). Diese stehen meist erst in allerletzter Minute manchmal erst drin. Leider – dies hat sich die letzten Male erst so entwickelt und ich glaube die wollen langsam echt verhindern das wir Blogger dahin kommen. Hier findet Ihr auf jeden Fall auch meist eine Email Adresse. Schreibt einfach dorthin und erzählt Ihnen kurz warum gerade Ihr die Show besuchen solltet und hängt Euer Media Kit an. Die meisten wollen sogar nur einen Link zum Instagram Profil – was ich persönlich sehr erschreckend fand. Die wollen also nur noch Instagram Blogger, oder wie?

Punkt 3 Reise

Um nach Berlin zu kommen gibt es unzählige Möglichkeiten: Zug, Auto und Flug. Ich bin hier absolut ein Fan davon mit dem Flugzeug anzureisen. Natürlich hatte ich diesmal das Pech, leider nicht mit Ryainair fliegen zu können sondern musste mit EUROWINGS fliegen, welche für Ihre Pünktlichkeit nicht gerade bekannt sind. So war es auch der Fall das ich auf dem Hin- und Rückflug Verspätung hatte und schon dachte das wir unsere Termine nicht schaffen würden, aber wir haben alles geschafft. Auch die Fahrt zum Hotel war mega einfach, denn mit dem Bus kommst Du vom Flughafen Tegel super weg in die Stadt. Auch die fahrt zum Ku`damm beispielsweise dauert nicht länger als 30 min.

Punkt 4 Side Events

Mein Highlight auf der Fashion Week ist grundsätzlich immer die HASH MAG Lounge. Die Mädels sind super nett und schaffen einen wundervollen Ort zum Netzwerken, neue Brands kennenzulernen und sich zu stärken. Wo ich immer vorbei schaue ist die Beautysuite PR, aber nur weil dort der Friseur für REVLON dort war, der aus dem selben Ort kommt wie ich, ansonsten könnt Ihr die Euch wahrlich klemmen. Nicht sehr freundlich und mehr Schein als sein. Interessant für zukünftige Koops war bis jetzt immer die Reichert+ Lounge; nur leider haben die so einen Elitären Gedanken, dass diese leider nur die Blogger akkreditieren, die deren wohl in den Kram passen. Ich hab das Glück irgendwie immer da rein zu rutschen aber macht Euch echt keinen Kopf wenn Ihr KEINE Antwort bekommt oder nicht hindürft. So toll wie es manche „Blogger“ beschreiben ist es nicht. Wir waren selbst nur 30 Minuten dort. Toll hingegen sind immer Showroom Besuche. Hier gibt es immer ganz verschiedene, von Saison zu Saison verschieden. Hier trifft man auch mich IMMER in dem ein oder anderen an – ich LIEBE Showroom Besuche. Wo ich sehr gerne mal hinmöchte ist der Berliner Mode Salon, zu dem ich bis dato nie eine Akkreditierung erhalten habe, aufgrund von „Platzmangel“. Naja die Lücke ist wahrscheinlich die, eine Akkreditierung zu erhalten über die Ausstatter der Designer, also der Beautyfirma die schminkt oder dem Designer die Socken oder Schuhe zur Verfügung stellt. Klingt plump, ist aber so.

Punkt 5 Outfits

Dann bin ich wahrscheinlich eine Ausnahme geworden am Modehimmel, denn ich hatte den Puffer Mantel vom Foto alle Tage an. Ganz ehrlich schwarz geht immer und warum soll ich mir einen abfrieren, denn im Endeffekt geht es hier nicht um mich sondern um die Mode die gezeigt wird. Daher macht euch nicht so den Stress mit Outfits. Von den Streetstyle Fotografen fotografiert zu werden ist schon eine Kunst für sich und man muss auch einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht haben, das man überhaupt mal auffällt.

Punkt 6 Shows

Die Shows sind nicht immer die gleichen. Auch hier unterscheidet sich alles von Saison zu Saison. Manche setzen eine Saison aus oder akkreditieren auch keine Blogger und so findest Du auch keinen Ansprechpartner im Netz. Ihr müsst selbst überlegen wie WICHTIG Euch der Besuch einer Shows ist. Braucht Ihr das für Euren Content auf Eurem Blog? Passt der Designer auch thematisch zu Eurem Blog? Und gibt es in der Zeit gerade keine anderen Events oder dergleichen, die vielleicht wichtiger wären fürs Business? Diese Fragen stelle ich mir selbst immer und dann entscheide ich welche und ob ich Shows besuchen möchte. Klar sollte man immer wenigstens eine Show besuchen um die fashion Week Luft richtig zu schnuppern. Ausserdem muss man dieses „sehen und gesehen werden“ mal LIVE miterleben. Da kann man oftmals auch nur schmunzeln warum manche Person in der ersten Reihe sitzt.

Punkt 7 Messen

Defintiv in meinen Augen ein Muss. Auch wenn nicht alles was gezeigt wird auch am Ende in den Handel kommt, kannst Du hier perfekt neue Labels entdecken, neue Trends und Kontakte knüpfen. Mein Tipp an dieser Stelle: geht am letzten Messetag hin und entweder alleine oder zu Zweit. Nicht mehr Personen – glaubt mir es wird funktionieren nette und interessante Gespräche zu führen. Meine absolute Lieblingsmesse ist die PREMIUM, aber auch die SEEK und PANORAMA sind ein Besuch wert bzw. sind ein MUSS für jeden Blogger.

Berlin fashion Week

Also ich konnte Euch kleinen MINI Einblick in die Fashion Week geben. Eigentlich kein Hexenwerk und nichts besonderes. Also probiert es einfach mal aus im Sommer zur Fashion Week zu fahren. Alle Termine und Infos findest Du auf der offiziellen Homepage der Berliner Fashion Week HIER. Und falls Du Fragen hast zum Thema Fashion Week dann stell Sie mir einfach in den Kommentaren. Ich versuche Sie so schnell wie möglich zu beantworten. Und falls Ihr auch da wart wie fandet Ihr die Fashion Week im Januar? Freu mich auf all Eure Kommentare.

Photo ©SARAH PRITZEL | Location POTSDAMER PLATZ BERLIN

 

 

Caroline
Caroline Kynast ist die Gründerin und Bloggerin hinter CAROLINEKYNAST , einem Fashion- und Streetstyle Blog aus Deutschland.

You May Also Like