OUTFIT | STREETSTYLE PUFFER JACKET, BEANIE CARHARTT & MULES

OUTFIT | STREETSTYLE PUFFER JACKET, BEANIE CARHARTT & MULES

PUFFER JACKET

Die Pufferjacke, wo auch immer dieser Name herkommt, lässt uns auch keinen Winter im Stich. Ich bevorzuge Sie ja in der schlichten Farbe schwarz, da ich glaube bzw. denke das Sie in dieser Farbe nicht so sehr „aufsetzt“ wie in den Farben. Gerade wenn sie mit echten Daunen gefüllt ist besteht schnell die Gefahr das FRAU aussieht wie ein Michelin Männchen; was natürlich oftmals nicht ganz von Vorteil wäre. Daher setze ich hier ganz klar auf schwarz!

 

Jacke H&M | Jeans ZARA | Mules ZARA | Beanie CARHARTT

Mehr als nur eine dicke Jacke

Die Pufferjacke ist für mich mehr als nur eine dicke Jacke die warm hält, für mich ist diese Jacke ein absolutes Fashion Highlight im Winter. Gerade in Metallic Farben ist sie ein absoluter Hingucker und peppt auch wirklich jedes ach so langeweilige Winter Outfit auf. Viele werden nun denken, warum trägt sie dann offene Schuhe? Tja ich gehöre Gott sei Dank zu den glücklichen Menschen, die bei 12 Grad (die hatten wir an diesem Tage beim Shooting) nicht an den Füßen friert und wenn wir doch ganz ehrlich sind, ein bisschen High Fahion sei uns Bloggern doch auch gegönnt. Weil schauen wir uns doch mal die Gala, Vogue oder Elle an. Hier sehen wir Fotostrecken wo Models halbnackt in irgendwelchen Winterboots und nackten Beinen im Schnee stehen. Da denke ich doch das die Mules bei diesem Outfit der geringste Eyecatcher im negativen Sinne sind. Ausserdem muss man sich schon als Blogger einiges einfallen lassen, damit die Leser auf dem Foto hängen bleiben. Und da helfen manchmal solche Kleinigkeiten, dass Kommentare geschrieben werden oder gar ein Like abgegeben wird.

Aufsehen erregen

Derzeit haben viele meiner Zunft, mich natürlich eingeschlossen, das Problem das wir einfach in der Masse all dieser ganzen Blogger untergehen. man verliert die Lust an den sozialen Medien da dort null Interaktion mehr vorherscht. Man versteht es nicht und will es auch bald nicht mehr verstehen warum es so ist und was man dagegen machen kann. Ich habe für mich jedenfalls aufgegeben nach dem Grund zu suchen warum. Ich ignoriere schlechte Zahlen, Tage, Interaktionen etc. und ziehe einfach mein „Ding“ durch. Schaue nicht nach rechts und links, das bedeutet ich orientiere mich nicht an meinen „Kolleginnen“. Checke Sie auch nicht bei Socialbladeund Co. ; denn ganz ehrlich es ist mir egal was Sie machen. Ich verurteile keinen Menschen in seinem Handeln solange er mich in Ruhe lässt lasse ich mein Gegenüber auch in Ruhe. Daher liebe Blogger unter Euch schaut doch mal lieber mehr auf Euch anstatt über andere Kolleginnen sich den Kopf zu zerbrechen. Das würde der Branche immens weiterhelfen.

Ausgesperrt von Social Media

Mir ist es nun auch passiert, man hat mich von Social Media, in diesem Fall Facebook ausgesperrt hat. Warum? Mich haben Menschen als Spam gemeldet. Fazit: ich darf nun 6 Tage nichts mehr in Gruppen posten, liken oder kommentieren. Lediglich meine eigenen Seiten bleiben mir zur Eigenwerbung meines Blogs und somit meiner Person. So kann man sich Menschen, wie mich, die anscheinend stören, entledigen. Lustig ist, dass dies anscheinend so einfach geht. Terrorvideos, Pädophile, Selbstmordvideos und vieles mehr, all das tummelt sich auf Facebook und da kann“angeblich“ Facebook nicht soooooo schnell reagieren und die Videsos oder Postings vom Netz nehmen, aber einen sinnlosen Blogger wie mich – das geht oder was? Ich verstehe es nicht – ich verstehe auch die Menschen nicht die mich als Spam gemeldet haben. Warum tut Ihr das? Gibt es Euch das Gefühl von Macht? Das Gefühl das Ihr doch besser seid als ich oder wie? Aber wisst Ihr was das schönste ist? Ihr könnt mich, meinen Blog, meine Stimme nach außen nicht stoppen und genau deswegen lache ich über Euch und über Euer Vorgehen gegenüber sogenannten Kollegen. Ich glaube wir befinden uns bald an einem Punkt wo es nicht mehr weitergeht und es das Ende des Bloggerdaseins in Form von Unboxings und Co. darstellt; wenn wir so weitermachen. Denkt drüber nach ……. Ihr habt jetzt die Zeit dafür!

Photo © SARAH PRITZEL | Location DÜSSELDORF

 

Caroline
Caroline Kynast ist die Gründerin und Bloggerin hinter CAROLINEKYNAST , einem Fashion- und Streetstyle Blog aus Deutschland.

You May Also Like